Krokusweg

Allerlei aus dem Unterland.

FixFoto-Treffen in Grevenkrug bei Kiel

| Keine Kommentare

Welch eine Freude, auch dieses Jahr fand wieder ein FixFoto-Treffen diesmal gaaanz oben im Norden Deutschlands statt.

Gleich an dieser Stelle herzlichen Dank an Elke für die hervorragende Organisation, hat alles perfekt geklappt. Für Insider: Für die KÜche kannst Du ja nichts!img 10017web

Mein Freund Manfred und ich hatten uns schon lange Zeit vorher entschlossen, dass wir im Anschluss an das Treffen noch weitere Tage in Schleswig-Holstein verbringen wollten, was wir auch ausgiebig taten. Dazu aber mehr in einem eigenen Beitrag.

Nach der Anreise am Freitag, wo wir so gegen 20:00 Uhr eintrafen und einige FixFoto-Freunde vorfanden, die schon im „Klönschnack“ waren.

Am Samstag, nach dem Frühstück, ging es schliesslich los, die FixFoto-Begeisterten wollten sich die Fotos holen, damit das Programm auch wieder was zu tun hat, wenn sie nach Hause kommen. Elke hatte zwei Angebote unterbreitet, einmal eine Fahrt an die Ostsee (Laboe) und dann noch das Freilichtmuseum Molfsee.

Es war wohl fast 50:50, wie die Teilnehmer das Angebot annahmen.

Wir entschieden uns für Molfsee, wohl auch deshalb, da wir ja mit ruhigem Gewissen die Ostsee noch etwas vernachlässigen konnten, in dem Wissen, dass wir da in den nächsten Tagen schon vorbeikommen werden.

Ich selbst hatte Molfsee schonmal vor 10 Jahren besucht, hatte aber wohl keinen so bleibenden Eindruck hinterlassen, da es mir aus dem Gedächtnis abhanden gekommen war und nur durch einen Führer, den wir damals gekauft hatten, zufällig zu hause wieder darauf aufmerksam gemacht wurde.img 10267web

Das Freilichtmuseum Molfsee war fotografisch sehr interresant und wir hatten allerhand zu tun, damit wir in der Zeit, für die gemeinsame Fahrt nach Westensee, nicht überschritten. Aber letztendlich hat alles geklappt.

Schliesslich landeten wir im Westensee gelegen am gleichnamigen See. Von hier aus machten wir uns als Gruppe auf, den Tüteberg, die höchste Erhebung Schleswig-Holsteins zu erklimmen.

War ein netter Spaziergang, obwohl man ja nicht vergessen sollte, dass man fast auf Meereshöhe startet, also der Höhenunterschied eigentlich ja schon ganz ordentlich ist. Für einen der in den Bergen zuhause ist, oder sich gern dort aufhält, wie schon gesagt, ein Spaziergang. Leider hat das tolle Wetter ab dem Zeitpunkt uns ein paar Wolken eingeschoben, so dass etwas eingeschränkte Sicht herrschte.

Am Abend war dann gemütliches Beisammensein angesagt und wir haben auch gleich noch die Bilder auf unsere Notebooks überspielt, verschlagwortet und die Koordinaten in die Bilder eingelesen.

Sonntag war dann noch eine Schulung in Sachen FixFoto angesagt und man konnte schon wieder mit manchem AHA-Erlebnis die Heimfahrt antreten, sofern man sich nicht noch ein paar Tage im Norden bleiben wollte.

So nun nochmals meinen herzlichsten Dank an Elke für die wirklich hervorragende Organisation und die Bestellung des perfekten FixFoto-Wetter

Schreibe einen Kommentar