Krokusweg

Allerlei aus dem Unterland.

Reisetagebuch – Tag 1 – 04/05.06.2008

| 5 Kommentare

Kuni und Uwe on Tour

kreu-start-titel-580

Als „alte“ Nachtschwärmer sind wir von unserem Zubringdienst „Komm mit – Reisen“ zwischen 23.00 Uhr und 01:00 Uhr an unseren Zusteigeorten überpünktlich abgeholt worden. In rasanter Fahrt ging es dann nach Bremerhaven, wo wir bereits um 10:00 Uhr ankamen. Es bleibt festzustellen, dass „unsere“ Mona Lisa auch bereits anwesend war, was für ein beruhigendes Gefühl.

Dann folgte eine lange Wartezeit bis zum Check-In bzw. bis zur Einschiffung. Diese Zeit ging aber doch relativ gefühlt, schnell um. Die Warteschlangen wurden und wurden nicht kürzer, aber zum Check-in hatten wir dann Glück, so nách dem Motto, „Die Letzten werden die Ersten sein“, kamen wir doch so an den Schalter, dass wir sofort einchecken konnten.

Bei der Sicherheitskontrolle weiteres Warten und sich üben in Geduld. Aber auch diese Hürde nahmen wir sitzend in Gelassenheit. Doch dann erwischte es auch uns, nach der Sicherheitskontrolle wollten wir das Schiff entern, aaaber nichts wars, wieder mussten wir uns in Geduld üben, können wir ja schon ganz gut. In der Schlange stehend, dauerte doch noch fast eine Stunde, bis wir die Mona Lisa dann endgültig betraten.

Dann das nächste Problem, meine Bordkarte, die funktionierte wieder überhaupt nicht. Also anstehen und eine neue Karte ausstellen lassen. Dann ab in die „Kajüte“. Kurz unsere Ausrüstung abgelegt und gleich auf Erkundungsgang. Ablegen laut Reiseunterlagen 18:00 Uhr. Wir näherten uns der Ablegezeit, aber es passierte nichts, aber auch gar nichts. Die Kreuzfahrtgäste wurden langsam unruhig, aber das Schiff lag festgezurrt am Pier. Erst zwei Stunden, nachdem wir eigentlich abgelegt hatten, kam eine Nachricht, dass sich aus die Abfahrt aus BlaBlaBla-Gründen verzögert. Zunächst war von 4 Stunden die Rede, am Schluss liefen wir dann um 23:30 endlich aus.

Unsere Grosse Island-, Spitzbergen- & Nordkap-Kreuzfahrt hatte begonnen.

5 Kommentare

  1. Der Gesichtsausdruck, speziell der vom Herrn R. aus F., spricht ja Bände. 😉

  2. Der Gesichtsausdruck war hin und wieder schon mal anders. Allerdings ist der Gesamteindruck schon ein wenig in die Richtung, die hier zu sehen ist. Wir werden in unseren Beiträgen in den nächsten Tagen bestimmt auf den einen oder anderen Grund dafür näher eingehen.

  3. Pingback: Ansichten eines Sturkopfs » Zwei alte Herren auf Kreuzfahrt

  4. Pingback: 2 “ältere Herren” auf Tour » Zwei alte Herren auf Kreuzfahrt

  5. Pingback: 2 “ältere Herren” auf Tour » Zwei alte Herren auf Kreuzfahrt

Schreibe einen Kommentar