Krokusweg

Allerlei aus dem Unterland.

Photokina 2008 – Teil 3

| Keine Kommentare

Die letzten beiden Berichte über die Photokina klangen ja nicht gerade allzu positiv. Es gibt aber durchaus auch Positives von meinen Besuchen an einzelnen Messeständen zu berichten.

page1

Da ich ja nebenbei auch Hochzeitsbücher und -alben gestalte, war ich also auch auf der Suche nach weiteren Anbietern für Hochzeitsdruck usw., die nicht unbedingt aus Deutschland kommen müssen.

So fand ich den Anbieter GraphiStudio aus Italien. Bei einem netten Gespräch am Stand wurde mir zugesichert, dass ich ein Musterbuch mit den verschiedenen Drucken und Papiertarten nach der Messe zugeschickt bekommen werde, zusammen mit den anderen Unterlagen sowie der entsprechenden Software. Ich fand die Gestaltungsergebnisse, die auslagen, sehr spannend und freue mich schon darauf, mein erstes Buch zu gestalten und zu drucken. Allerdings natürlich erst nach der ausführlichen Prüfung des Musterbuches. Was mir besonders gefallen hat, war die Tatsache, dass auch ein Schutzumschlag für einen Leineneinband gedruckt werden kann, ähnlich einem Schutzumschlag für ein Buch.

Auch bei FotoQuelle fand ich ein Fotobuch, mit echtem Fotopapier, wo auch die 1. Innenseite des Buches bedruckt werden kann. Da werde ich mir selbstverständlich auch ein Musterbuch anfertigen und drucken lassen. Zu gegebener Zeit werde ich darüber berichten, die notwendige Software habe ich schon auf dem Rechner.

Mit nicht freier Software Alben usw. zu gestalten ist ja durchaus möglich, z.Bsp. mit Corel Draw, als auch mit DTP-Programmen und Ausgabe als Bilddatei. Die Firma SPC hat dafür eine spezielle Software zum gestalten von Alben, allerdings ist das nicht gerade preiswert und halt doch nur Spezialsoftware, also nicht so individuell einsetzbar wie die anderen genannten. Der Ansatz selbst ist durchaus begrüssenswert, aber da muss man schon viele Alben gestalten bis sich die Kosten für die Anschaffung rechnen, da bleibe ich doch besser den Alternativen.

Weiter haben wir uns natürlich auch die neue G1 von Panasonic angesehen und WOW, was für ein heller Sucher. Auch sonst scheint die Kamera doch einiges zu versprechen. Allerdings kommt sie für mich nicht in Frage, da ich halt bekennender Canon-Fotograf bin und deshalb nicht anfangen werde mir noch einen zweiten Objektivpark zuzulegen. Aber für jemanden der noch keine DSLR hat, eine durchaus schöne Alternative. Bei CANON und NIKON war es mir jeweils zu voll am Stand, um die Neuheiten in die Hand zu nehmen. Aber die 5D Mark II kommt ja Ende November, Anfang Dezember diesen Jahres in den Handel und dann werd ich mir das gute Stück schon mal näher ansehen, musste ich doch dieser Tage lesen, dass ich eine „betagte 5D“ mein eigen nenne, aber Gott sei Dank macht sie doch noch ansehnliche Bilder. Aber das HD-Filme machen mit der neuen 5D hat schon was. Ist es doch dann nicht mehr notwendig auch noch andere Geräte mitzunehmen, um kurze Filmsequenzen aufzunehmen.

Schliesslich war ich noch bei einem Fotoshooting am Stand der FotoCommunity, allerdings macht es halt mit der Kompaktkamera nicht wirklich viel Spass, Models während des Shootings aufzunehmen, dafür ist so eine Kamera einfach viel zu träge. Aber wie man oben sieht sind letztendlich doch ein paar Aufnahmen was geworden. Die Schärfe hätte aber durchaus besser sein können, doch wie gesagt, ist das halt doch ein wenig auch vom Model abhängig, das ja nicht auf meine Kommandos reagiert, sondern auf den Shooter auf der Bühne. Bin aber mit den Ergebnissen doch zufrieden.

So das wars. Wer noch mehr über die Photokina 2008 erfahren will, dem empfehle ich noch den Blog HappyShooting.de. Boris und Chris haben dort sehr viel Videomaterial online gestellt, durchaus interessant, auch mal dort vorbei zu gucken.

Schreibe einen Kommentar