Krokusweg

Allerlei aus dem Unterland.

Landesgartenschau 2008 – Werbeartikel oder nur Bares ist Wahres

| 2 Kommentare

06.10.2008 Werbeartikel oder nur Bares ist Wahres

Dass ich am Abschlusstag nochmals auf der Landesgartenschau in Bad Rappenau gewesen bin, darüber habe ich ja auch berichtet.

Allerdings wollte ich auch noch ein paar Artikel aus dem Souvenirshop, vor allem den Rappen von Steiff, kaufen. Darum machte ich mich auf den Weg in den Shop. Nun ja, die Steifftierchen waren ja nicht gerade preiswert, Steiff eben. Nachdem ich alle Teile beisammen hatte, ging ich an die Kasse, dort nannte man mir einen Betrag von ca. 80 Euro. Ich gab der netten Verkäuferin meine EC-Karte, um den Rechnungsbetrag zu begleichen. Diese schaute mich mitleidig an und teilte mir mit, dass diese Art der Zahlung hier nicht möglich sei, da ihr Chef dies nicht wollte, wegen der Kosten.

Da fragte ich mich schon, ob dies bei so einer Veranstaltung noch zeitgemäss sei, da ich und andere Besucher sicherlich nicht unbedingt auf solche Veranstaltungen grössere Mengen Bargeld mit sich führen. Also entschloss ich mich, der Tatsache schuldend, nicht so viel Bargeld bei mir zu haben, auf diesen Einkauf gänzlich zu verzichten. Dem Shopbetreiber ist somit auf jeden Fall ein netter Gewinn entgangen, was bestimmt nicht das einzige Mal in den zurückliegenden Monaten gewesen sein dürfte.

Aber „kleinkariertes“ Denken ist bei uns anscheinend immer noch weit verbreitet. So wird shoppen doch noch zum Hindernis auch in unserer modernen Zeit mit dem Plastikgeld, denn €-Zeichen in den Augen um Bankkosten für das EC-Terminal zu sparen und den Profit zu erhöhen ist zwar legitim, aber vielleicht doch zu wenig durchdacht, da man auf die Kunden, die grössere Einkäufe tätigen würden, dabei verzichtet, zumal die halt meist nur die beliebte EC-Karte dabei haben.

Schade, dass ich das erst am letzten Tag dieser Grossveranstaltung festgestellt habe.

2 Kommentare

  1. Dass es sowas heute echt noch gibt, ist ja krass. Also ich wüsste nicht, wie ich einkaufen sollte, wenn ich nicht mit Karte zahlen könnte? Ganz ehrlich, mir reicht es, wenn ich 20 Euro in der Tasche habe, die im Laufe des Monats für die Brötchen beim Bäcker oder so Kleinkram drauf gehen. Aber für alles andere habe ich doch die Karte, das ist echt nicht mehr zeitgemäß. Schade, wenn ihnen die Kosten zu hoch sind, zumal sich das ja ab einem gewissen Umsatz garantiert wieder rechnen dürfte.

  2. Na ja , schade dass die Sachen nicht geklappt haben. Das verstehe ich auch nicht.!! Doch bedeutet es vielleicht Kosten für die Läden, die die Besitzer nicht bezahlen wollen, aber sie verlieren auch so viel, wenn sie diese Art der Zahlung nicht annehmen. Also, ich kenne nicht so viel Leute, die mehr als 50 euro bei ihnen haben entweder weil praktischer mit Karte zu bezahlen ist ( auch um das Geld zu verwalten) oder wegen Sicherheit.
    Man sollte etwas dagegen machen …oder???

Schreibe einen Kommentar