Krokusweg

Allerlei aus dem Unterland.

CEWE Fotobuch Pro Software im Test

| 1 Kommentar

18.07.2010

Nach langer Zeit habe ich mir wieder die Fotobuchsoftware von CEWE in der Pro-Version heruntergeladen um sie nochmals zu testen, zumal sie mir vor 2 Jahren noch recht “unbrauchbar” erschien. Das damalige KO-Kriterium war, dass man die Projekte nicht online übermitteln konnte. Ich hatte mir die Version 2.0.9 und die ganz neue Version 2.1.1 heruntergeladen.

Was soll ich sagen? Das angelegte Projekt konnte ohne Probleme in beiden Versionen bearbeitet werden, wobei ich es mit der Version 2.0.9 erstellt und gesichert hatte. Die Weiterverarbeitung sollte dann schliesslich mit der Version 2.1.1 erfolgen und auch die Bestellung. Soweit so gut. Allerdings steckt ja der Teufel im Detail, wie es allgemein bekannt sein dürfte. Das Projekt geladen und in den Warenkorb gelegt, was auch noch funktionierte. Doch dann wollte die Software mir nicht vergönnen, mich bei CEWE als Kunde zu registrieren, denn beim Anmelden als Neukunde verabschiedete sich die Software mit einem MFC Application Fehler und stürzte komplett ab. Es gibt inzwischen auch bei CEWE ein Anwenderforum, also das ganze Problem dort geschildert und als Antwort erhalten, ich solle die Software komplett deinstallieren und nochmals installieren. Nachdem ich dies getan hatte, konnte ich mich registrieren und das Projekt mit der Bestellung abschliessen.

Das war aber noch nicht alles, da ich das gleiche Buch in einer anderen Größe nochmal bestellen wollte. Was bei dieser Software sehr gut funktioniert ist die Konvertierung in eine andere Buchgröße. Also das neue Projekt geladen und wieder in den Warenkorb. Doch dann die Überraschung, Anmeldung als User mit Passwort und die gerade noch funktionierende Software meldete sich wieder mit dem schon bekannten MFC Application funktioniert nicht mehr und es war wieder nichts mit dem bestellen.

Nun testete ich die Version 2.0.9 und siehe da, alles funktionierte und ich konnte auch mehrere Bestellungen nacheinander aufgeben. Zwar wurde versucht mir von Seiten CEWE’s zu helfen, aber bis jetzt habe ich noch keine positive Rückmeldung erhalten, was das Problem bzw. dessen Beseitigung angeht. Vielmehr hatte ich im Forumsthread meine Schritte und deren Wirkungen geschildert und bekam daraufhin von den “sogenannten” Helferlein für mich, wenig befriedigende Antworten, sondern nur die Rückmeldung, man hätte das auch in einem Thread schreiben können. Auf diese “Typen” sollte eigentlich jedes Forum verzichten können, allerdings weiss ich nicht, warum die überall als “Rächer der Enterbten” auftreten. Schade eigentlich.

Die Bücher sind inzwischen bei mir eingegangen und dabei erlebte ich die nächste Überraschung. Die Software die für Wiederverkäufer angepriesen wird, enthält am Ende jeden Buches Werbung von CEWE, ich weiss nicht was das soll, aber nachdem die Bücher in der Pro-Version sowieso teurer sind, als in der Normalo-Version erwarte ich in dem Buch keine Eigenwerbung des Druckers. Das dürfte wohl keinem Wiederverkäufer gefallen. Nach dem Erlebnis werde ich mich wohl oder übel einem anderen Produzenten zuwenden müssen, der es zulässt, dass man die Werbung abschalten kann. Ein Beispiel dafür ist die Firma Blurb, von denen ich auch schon Fotobücher fertigen habe lassen und für ein geringes Entgelt kann man dort die Blurbwerbung abschalten. Ist zwar auch nicht unbedingt die feine Art, aber immerhin geht das dort. Für echte Fotobücher habe ich mich nun bei Fotobuchpro24 und bei Saal Digital schlau gemacht, das leider nicht überall die gleichen Formate angeboten werden. Aber ich hoffe, dass es alles so funktionieren wird, wie ich mir es vorstelle.

Aber auf der nächsten Photokina werde ich mich nochmals mit dem ganzen Thema Fotobücher beschäftigen und die Hersteller nochmals näher anschauen.

Ich finde es einfach schade, dass ich mir immer wieder Werbung gefallen lassen muss, obwohl ich ja das Buch selbst gestalte und bezahle und das ist ja bekanntlich nicht gerade wenig. Klar bekommt man Templates etc. mit der Software mitgeliefert, aber selbst wenn ich das Buch mit Fremdsoftware komplett gestalte, muss ich letztlich doch auf die Software des Herstellers zurückgreifen um das Projekt bestellen zu können. Leider ist das so. Deshalb wäre meine Bitte an CEWE, dass man über die Weglassung der CEWE-Logos nachdenken sollte, warum auch nicht für 1 – 2 Euros “Abstandsgeld”.

Ein Kommentar

  1. Ich habe ebenfalls nur Reinfälle mit CEWE- besonders mit CEWE pro erlebt.Häufige Programmabstürze überschatten die wenigen positiven Programmfunktionen. CEWE hat nur immer Achselzuckende Kommentare abgegeben. Nir wieder CEWE!!!

    Ich lasse jetzt meine Bücher und Kalender bis A2 nur noch bei Fotodesign in Weiden fertigen. Ich bin dort sehr ! zufrieden auch mit Ausdrucken auf Fotopaier! Auf die buchbinderische Verarbeitung gibt es 25 Jahre Garantie!!! Eine gro0e Formatfvielfalt ist im Angebot.

Schreibe einen Kommentar