Krokusweg

Allerlei aus dem Unterland.

Int. Bodypainting Festival 2010 in Bingen a. Rhein

| Keine Kommentare

27.07.2010

Am vergangenen Sonntag ging das IBF-Germany 2010 zu Ende. Es war wieder einmal eine tolle Veranstaltung, die als rundum gelungen bezeichnet werden kann. Vielen Dank an die Veranstalter für diese tolle Event.

Aber auch die Künstler und Modelle sollen für ihre Leistungen nicht ohne Lob bleiben. Ihr habt Euch wie immer wieder voll reingehängt und das Event zu dem gemacht, was es ohne euer zutun überhaupt nicht sein könnte. An beiden Tagen waren die entstandenen Paintings wieder einzigartig. Nachstehend in der Galerie eine kleine Auswahl an Bildern zu der Veranstaltung:

Was ich als weniger spannend empfand waren die Getränkepreise des Caterings, klar müssen die Personal etc. einkalkulieren, aber für 0,3 l Apfelschorle gleich 2 Euro zu nehmen ist schon gewöhnungsbedürftig und so gesehen dürften die Caterer weniger auf ihre Kosten gekommen zu sein. Da sollte man sich doch zum nächsten Event, ich hoffe, dass dies wieder nächstes Jahr stattfindet, nochmal zusammensetzen und die Preise überdenken. Denn so wie ich das gesehen habe, gingen die Besucher zum grossteil dann halt ausserhalb des Geländes zum Essen bzw. sich etwas zum Trinken zu besorgen. Auch ich habe mir schliesslich meinen Flüssigkeitsbedarf aus dem Kofferraum meines Fahrzeuges geholt, denn sonst wäre ich als “armer” Kerl nach Hause gegangen, da es doch sehr warm war und somit doch ein erhöhter Flüssigkeitsbedarf bestand.

Dies war für mich allerdings der einzige Kritikpunkt rund um die Veranstaltung. Ach ja, eines noch, die Fotoarea hätte doch etwas schmuckvoller sein können. Die Hintergründe waren ja ok, aber dann einfach noch 4 Podeste entlang des Rhein’s aufzustellen war dann doch nicht so der Bringer, wenngleich man dann als Hintergrund eventuell den Mäuseturm bzw. die gegenüberliegende Burgruine im Hintergrund hatte. Die Aktion mit dem Nebel war in meinen Augen auch weniger gelungen. Denn zuviel produzierter Nebel hilft den Fotografen auch nicht wirklich weiter, ausser es kommen lauter Drachen aus der Höhle, was aber nicht der Fall war.

Aber wie schon gesagt, die Veranstaltung war wieder, wie in den vergangenen Jahren, voll gelungen und sehr gut organisiert.

Liebe Familie Tronser bitte weitermachen und wir sehen uns im nächsten Jahr wieder!

Schreibe einen Kommentar