Krokusweg

Allerlei aus dem Unterland.

Ist schon wieder fast Weihnachten

| 6 Kommentare

26.11.2011

Ja, ich kann es kaum glauben, in 4 Wochen ist schon wieder Weihnachten, geht es Euch auch so?

Da war ich doch gestern Abend auf dem Historischen Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen, dabei ist es mir das erstemal richtig ins Bewusstsein gekommen, dass es doch schon recht bald soweit sein wird. Irgendwie bin ich noch gar nicht von diesem Weihnachtsvirus infiziert.

Der gestrige Besuch auf dem Wimpfener Weihnachtsmarkt liess auch nicht die richtige Weihnachtsstimmung aufkommen, trotz Glühwein und Kinderpunsch und weihnachtlichem Gesang beziehungsweise dem Klang von Weihnachtsliedern durch den örtlichen Musikverein. Ok, es gibt einiges an weihnachtlichem Schmuck zu entdecken, aber halt auch immer wieder Stände an denen man sich den Bauch füllen kann. Wenn ich den Markt auf diese Stände reduziere habe ich das Gefühl, dass nicht mehr viel übrig bleibt. Aber das würde dem Weihnachtsmarkt auch wieder nicht ganz gerecht. Denn trotz der ganzen “Fress-Stände” gibt es durchaus auch Stände die weihnachtliche, handgefertigte Dinge versuchen an die Massen von Menschen zu verkaufen. Teils sind da doch durchaus gelungene Objekte dabei, aber das ist ja wie immer Geschmacksache.

Auf jeden Fall war für mich, wie jedes Jahr, ein Besuch des skandinavischen Dorfes ein Höhepunkt. Hier gibt es immer leckeren Lachs vom Holzkohlengrill, diesesmal mit Rösti und Zitronencreme. (Danke Kuni“!) Nun, wenn man es ganz nüchtern sieht, war ich auch nur des Lachses wegen dort, aber es stimmt so mitnichten. Es waren trotz der oben geschilderten Eindrücke, ein paar schöne Stunden auf dem Weihnachtsmarkt.

Es ist also durchaus lohnenswert den Bad Wimpfener Weihnachtsmarkt zu besuchen und sei’s auch nur um Glühwein zu trinken und eine durchaus leckere Weihnachtsbratwurst zu sich zu nehmen. Jedoch solltet ihr beim Besuch auch einen Blick in die Krippenausstellung riskieren, wo es wieder sehr interessante Exponate zu sehen gibt. Vielleicht hilft auch, dass es diesesmal ein Gewinnspiel gibt, um die Besucherzahlen dieser Ausstellung ansteigen zu lassen.

Angehängt ein paar Impressionen von gestern:

[nggallery id=50]

6 Kommentare

  1. Also auf er einen Seite klingt doch gewisse Kritik an den vielen Fress-Ständen durch und dann futterst Du dich auch nur mit Lachs und Wurst durch und hast sicher auch nichts weihnachtliches gekauft, immer nur diese niederen Gelüste befriedigt.

  2. Na klar, ich kann mir den leckeren Lachs aus dem Norden nicht durch die Lappen gehen lassen. Das mit der Wurst hat der lettle falsch verstanden.
    Wie in einem Bild zu sehen gibt’s dort leckere Würste, nur habe ich mit davon keine in meinen Wambst geschlagen. Und zudem ist der Lachs einfach Pflicht, wirst du beim Besuch des Wimpfener Weihnachtsmarkt auch nicht anders machen. Stimmt’s!?

  3. Stich nur immer wieder rein, in die offene Wunde! 😉

  4. Wieso, Du hast mich doch auf die Idee mit dem Lachs erst gebracht . 😉

  5. Was sind denn das für zwei grüne Gestalten in der Kopfzeile? Sehen ja aus wie Froschkönig & Co.

  6. Na ja, ist halt die moderne Art der Heiligen Drei Könige. Zur Info Herr Lettle, nachdem die moderne Bibel nicht so sattelfest zu sein scheint.

Schreibe einen Kommentar